Test: Fotobuch von pixelnet.de

Urlaubszeit ist Fotozeit und warum aus den besten Urlaubsfotos nicht mal ein Fotobuch gestalten? Ich durfte als Mitglied des Testerpanels von gutscheinbuster.de das Hardcover Fotobuch von pixelnet testen.  Inzwischen ist es eingetroffen und ich schreibe einige Zeilen dazu.

Pixelnet.de ist ein Onlinefotoshop der ORWO Net GmbH. ORWO betreibt seit 1909 eines der führenden Fotogroßlabore Deutschlands und kennt sich demnach mit Fotoprodukten aller Art bestens aus. So ist es auch kein Wunder dass der Internetauftritt von pixelnet.de entsprechend übersichtlich und ansprechend gestaltet ist. Man findet schnell die Links zu den wichtigsten Produkten, Fotos, Fotobücher, Wanddekoration, Fotokalender, Poster und Fotocollagen, Fotogeschenke und Grußkarten. In den Untermenüs kann man seine Auswahl entsprechend verfeinern und so schnell und einfach zu seinem gewünschten Produkt finden.

In meinem Fall nun also das Hardcoverfotobuch. Nach dem Klick auf das Untermenü Hardcover im Menü Fotobücher seht ihr eine Übersicht zu den Gestaltungsmöglichkeiten des Hardcoverfotobuchs. Ihr habt die Wahl aus drei Formaten. 20,5  cm x 28 cm (Hochkant), 20,5 cm x 20,5 cm und 19 cm x 14,5 cm im Querformat. Das Fotobuch beginnt mit 24 Seiten und ist in 4er Schritten auf bis zu 120 Seiten erweiterbar. Da sich die Gestaltung eines Fotobuchs am Besten offline erledigen lässt folgt nun das Downloaden der Software von pixelnet. Ist die Software installiert und gestartet findet man sich ähnlich gut zurecht wie auf den Internetseiten von pixelnet.

Hat man das Untermenü für Hardcoverfotobücher gefunden hat man nun die Wahl ein leeres Fotobuch komplett selbst zu gestalten, den Assistenten zu nutzen oder ein Fotobuch nach einem bestimmten Thema zu gestalten. Habt ihr euch für eine Variante entschieden – in meinem Fall für das leere Fotobuch – folgt nun die Wahl des Formats und ob es hochglanz oder standard sein soll. Jetzt wählt ihr noch die gewünschte Anzahl der Seiten und dann kanns auch schon losgehen. Nun könnt ihr euer Fotobuch, beginnend bei Vorder- und Rückseite des Covers, Seite für Seite gestalten. Ihr könnt vordefinierte Fotopositionen wählen oder die Fotos nach belieben auf den Seiten verteilen. Es stehen euch diverse Hintergründe, Rahmen, Masken und auch Cliparts zur Verfügung. Ist die Gestaltung geschafft kontrolliert ihr in der Vorschau noch einmal jede Seite und dann kommt das Fotobuch in den Warenkorb. Das Hochladen kann je nach Anzahl der Fotos und eurer Internetanbindung etwas dauern. Ist der Bestellvorgang abgeschlossen habt ihr nach ca. einer Woche das fertige Fotobuch im Briefkasten.

Ich durfte das Hardcoverfotobuch im Hochformat mit 32 Seiten testen. Entschieden habe ich mich für einen schwarzen Hintergrund und gegen Hochglanz und damit für die Standardversion. Die Verarbeitung ist sehr gut und es sieht wirklich edel aus. Durch die verschiedenen Fotomasken kann man interessante Effekte erzielen. Bei Panoramen über eine Doppelseite muss man jedoch beachten dass in der Mitte ein kleines Stück vom Bildinhalt verloren geht. Wer hauptsächlich mit solchen Panoramen arbeiten will sollte zum Premiumfotobuch greifen. Auch empfiehlt es sich während der Gestaltung des Fotobuchs den aktuellen Stand immer wieder zu sichern, da bei mir die Software einige Male abgestürzt ist, was allerdings daran liegen kann dass ich zu viele Programme gleichzeitig offen hatte. Doch nun  schaut einmal selbst.

2 Gedanken zu “Test: Fotobuch von pixelnet.de

  1. Klasse Erfahrungsbericht zu dem Fotobuch-Anbieter pixelnet.de. Man erhält auf einen Blick die wichtigsten Informationen und gewinnt einen guten Eindruck von diesem Anbieter. Ich habe auch seit einiger Zeit Fotobücher für mich entdeckt, macht echt Spass seine Urlaubsbilder in einem Fotobuch zu präsentieren 🙂

  2. Pixelnet hat mich auch voll überzeugt, die Software ist die mit Photodose und CEWE Beste, die im es Moment gibt und die Testsiege ( http://www.fotobuch-anbieter.com/pixelnet-fotobuch-test-erfahrungen.html ) sprechen auch eine klare Sprache. Ich habe jetzt zu Weihnachten ein Premium Fotobuch (Hardcover, Leporellobindung) verschenkt und als eigenes Kochbuch gestaltet. Der Druck ist suoer, die Bindung beim Premium Buch echt überzeugend. Da werde ich wohl zum Wiederholungstäter.

Schreibe eine Antwort auf Ben Antworten abbrechen