Meine ersten HTC Wildfire Erfahrungen

Beim Gewinnspiel von Gilly hatte ich leider kein Glück aber ich war sowieso dran mit Vertragsverlängerung bei Vodafone und so hab ich mir eben bei dieser Gelegenheit ein HTC Wildfire gegönnt. Und um es vorweg zu nehmen ich bin schwer begeistert von meinem ersten Smartphone.

Ich habe es also Mitte August bei Vodafone geordert und es kam dann auch prompt zwei Tage später bei mir an. Verständlicherweise war ich sehr aufgeregt und konnte kaum erwarten es auszupacken. Habe allerdings etwas gebraucht um den Karton aufzubekommen. 😉  Es ist ein sehr schickes Teil, natürlich etwas breiter und größer als mein W595 und mein W810i aber das war ja klar. Es liegt auf jeden Fall gut in der Hand. Der Touchscreen reagiert gut und ist mit rechts oder links und auch beidhändig gut zu bedienen. Mit beidhändig meine ich das Telefon in der einen Hand halten und mit der anderen tippen. 😉

Nach dem Einschalten dauert es etwas bis das Telefon gebootet hat aber das stört nicht wirklich da ich es selten bis gar nicht ausschalte. Die Bedienung ist intuitiv und geht flott von der Hand. Die Sprachqualität ist mal richtig geil. Der Sprung vom W810i zum W595 war schon sehr gut aber das Wildfire legt nochmal einen drauf! Es hat schon viele kleine Apps an Bord, so z.B. Peep von HTC um sich mit Twitter zu verbinden und auch eine App für Facebook, VZ und Co. Ich habe mich allerdings dazu entschieden mir vom Market die Twidroid App zu holen, die zur Zeit wohl beste App zum Twittern.

Zum Market sollte ich vielleicht erwähnen das man sich unbedingt mit einer gmail.com E-Mail Adresse dort einloggen sollte damit das Downloaden der Apps auch funktioniert! Ich hatte es erst mit meiner web.de Adresse probiert und mich gewundert das nix ging. Nach kurzer Recherche bei Google und der Android-Hilfe war aber schnell klar das ich das Telefon auf den Auslieferungszustand zurücksetze und mich beim Market mit einer gmail Adresse anmelde.  Seit dem funktionieren die Downloads aus dem Market problemlos.

Ich habe mich anfangs gewundert das ich jeden Morgen nach dem Aufstehen die Meldung bekam nur noch 10% Akkuleistung, bitte Ladegerät anschließen. Auch hier hat ein Blick ins Android-Hilfe Forum geholfen. Man sollte unbedingt einen Taskkiller installieren. Ich habe mich erschrocken was so alles im Hintergrund mitläuft und Energie zieht. Seit ich einen Taskkiller drauf hab hält der Akku deutlich länger. im Schnitt 3 bis 5 Tage je nach Nutzung.  Wenn man speziell zum Anfang sehr viel im Market unterwegs ist, ist es ratsam dies übers heimische W-Lan zu tun geht einfach schneller und belastet das Limit der Datenflat nicht. 😉

Man hat also sieben Startbildschirme wo man sich die wichtigsten bzw. meist verwendeten Apps und Widgets ablegen kann.  Zu meinen Lieblings Apps erzähle ich demnächst mal mehr. Nur soviel bei den Spielen haben Robo Defense Free und Math Workout einen echten Suchtfaktor. 😉 Zu empfehlen ist auch NetCounter um den Traffic im Blick zu behalten und wie schon angesprochen unbedingt ein Taskkiller. Die Navigation per Google Latitude ist auch einfach nur genial!

Ein paar technische Daten vielleicht noch.  Es ist ca. 10,7 cm hoch, 6 cm breit und etwa 1,2 cm flach. Ein 528 MHz Prozessor  und 384 MB RAM sorgen dafür das alles flott funktioniert.  Die Standby Zeit des 1.300 mAh Akkus wird von Vodafone mit bis zu 360 Stunden angegeben was meines Erachtens eher utopisch ist. An Bord ist auch eine 5 MP Kamera.

Wenn ich etwas Negatives finden müsste dann wäre es genau diese Kamera. Es ist fast unmöglich ein unverwackeltes Foto aufzunehmen bzw. das Telefon so ruhig zu halten das man ein vernünftiges Foto zustande bekommt. Naja das ein oder andere halbwegs gute Foto ist mir aber doch schon gelungen. Und zum richtigen Fotografieren hab ich meine TZ7.

Ich denke das waren soweit meine ersten Eindrücke des Wildfires. Wenn nochwas unklar ist einfach fragen. 😉

Kracherkiste Nr. 8 von Gutscheinbuster

Und wieder gibt es eine Kracherkiste voll mit Preisen bei Gutscheinbuster zu gewinnen. Mitmachen kann jeder. Wie nehmt ihr teil?

  1. Schreibt in den Kommentaren einen Tipp, wie man Geld/Strom sparen kann. Z.B. dass man mit der Innenseite einer Bananen-Schale seine  Schuhe putzen kann.
    (1 Los)
  2. Twittert einen der folgenden Texte und schreibt anschließend den Link zu eurem Tweet in die Kommentare.
    Ich mach beim #Gewinnspiel der #Kracherkiste von @Gutscheinbuster mit! U.A. sponsert @dieNachdenker dicke Preise! -> http://bit.ly/9ciX1i
    (2 Lose)
  3. Schreibt einen Bericht auf eurem Blog/Webseite mit einem Link zu Gutscheinbuster (http://gutscheinbuster.de) und hinterlasst in den Kommentaren einen Hinweis/Link zu eurem Blog-Beitrag.
    (3 Lose)
  4. Startet eine witzige, kreative oder außergewöhnliche Aktion zu Gutscheinbuster oder diesem Gewinnspiel. Hinterlasst in den Kommentaren einen Hinweis/Link.
    (4 Lose)
  5. Ihr findet einen weiteren Sponsor für das Gewinnspiel.
    (10 Lose)

Ist ganz einfach oder? 🙂 Also schnell noch mitmachen die Zeit ist diesmal kurz! Teilnahmeschluss ist der 29.08.2010 um 18:00 Uhr. Der Gewinner wird per Los (bzw. random.org)  ermittelt. Die Verlosung gibts dann ab ca. 20:00 Uhr per Livevideo zu sehen.  Alle weiteren Infos auf Gutscheinbuster.de.

Tag der Tropenwälder am 14.09.2010

Am 14.09.2010 werden von Grünspar.de zum Tag der Tropenwälder 250 PAKs (Papierablagekörbe) verlost. Ins Leben gerufen wurde dieser Tag 1989  vom WWF um daran zu erinnern das jeden Tag große Flächen des Regenwaldes gerodet und somit unwiederbringlich zerstört werden.

Dabei ist es recht einfach zu Hause etwas zu tun. Ob nun Strom sparen mit Energiesparlampen oder Heizkosten sparen indem man die Temperatur um einen Grad reduziert, Wasser sparen indem Sparaufsätze für Wasserhähne verwendet oder einfach mal weniger duscht ^^ und man kann eben auch Fehldrucke seines Druckers als Notiz- oder Schmierzettel weiterverwenden. Das sind alles Kleinigkeiten die aber viel helfen können wenn jeder etwas tut.

Ich denke wenn jeder ein bisschen bei sich schaut können wir viele Ressourcen und Energie sparen! Hier gibts alle Infos zur Aktion.

Der E-Post Brief

Vor einiger Zeit war es soweit, man konnte sich für den E-Post Brief registrieren. Super dachte ich und hab mich gleich mal angemeldet. Und seit 25.07.2010 bin ich nun dort registriert. Um das Ganze aber nutzen zu können muss man ein Post Ident Verfahren machen. Heißt also pdf ausdrucken, ausfüllen und ab zur Post, Ausweis nicht vergessen. Hab ich dann etwa ne Woche später auch gemacht, ging auf der Post auch alles recht zügig. Nun hieß es also warten bis ne TAN per Brief kommt damit die Post weiß das ich auch ich bin. 🙂

In der Zwischenzeit hatte ich das ein oder Andere über den E-Post Brief gelesen, hier z.B. bei onlinekosten.de; interessant ist auch dieser Artikel bei heise.de und die weiterführenden Links darin, soll wohl nicht so sicher sein wie die Post das verspricht, auch kostet ein E-Post Brief soviel wie ein normaler Brief obwohl es ja letztlich nur ne E-Mail ist. Naja gut eine die man von der Post ausdrucken und wie nen Brief zustellen lassen kann aber das geht bspw. mit Quabb auch und zudem sogar manchmal kostenlos!

Naja, heute war also der Brief mit der TAN im Kasten. Geh ich also wie im Brief beschrieben auf www.e-post.de dort dann auf Mein Konto / Persönliche Daten um die TAN einzugeben. Ich klicke also auf den entsprechenden Link und bekomm erstmal gesagt „eine TAN wurde ihnen an ihr Handy geschickt bitte geben sie diese hier ein“. Hö? ich sollte doch die TAN aus dem Brief hier eingeben? Ich klicke also auf Abbrechen und gehe zurück zur vorherigen Seite. Dort wird einem gesagt klicken sie hier und geben sie die per Post mitgeteilte TAN hier ein. Mach ich also nochmal. TAN nicht korrekt, dafür hatte ich inzwischen 3 SMS mit drei verschiedenen TANs aufm Handy. Hö?  Werd ich mich also mal mit dem Kundendienst in Verbindung setzen per E-Po.. äh E-Mail und fragen was nun Sache ist. Soviel also zu meinen Erfahrungen mit dem E-Post Brief. 🙂

Achso inzwischen hab ich 8 SMS mit TANs bekommen. Da soll noch einer durchblicken.

24.09.2010 Mal ein kurzes Update. Also es ist so dass man für die Bestätigung seiner Postadresse erst die TAN eingeben muss die man aufs Handy bekommt und danach kommt ein Fenster wo man die TAN eingeben muss die man per Brief bekommen hat.  Find es ziemlich umständlich aber scheint wenigstens sicher zu sein. 😉

Kit hat nen Venti ^^

Ich hab mir bei ebay nen Ventilator gegönnt und der kam heute an. 🙂 Großes Dankeschön an Gutscheinbuster für den Tipp. Donnerstagabend geordert, gleich per Paypal bezahlt und heute kam GLS und brachte mir den Venti. 🙂 Hab ihn dann gleich ausgepackt. Der Zusammenbau ging nach nem kurzen Studium der Anleitung einfach und schnell. Der Funktionstest war auch erfolgreich und was soll ich sagen, er läuft und läuft …

Paar Details vielleicht noch, Farbe: schwarz, 45 Watt Verbrauch, 3 Geschwindigkeitsstufen, die Höhe ist variierbar und oszillieren also sich hin- und herbewegen kann er auch. 🙂

Ich bin sehr zufrieden damit und kann angesichts der kommenden Temperaturen nur jedem empfehlen sich so ein Teil zuzulegen. 😀

Hier noch ein paar Fotos und ein Video vom Funktionstest.

[nggallery id=3]

Kracherkiste Nr. 7 von Gutscheinbuster.de

Pünktlich zur Fußball WM gibts von Gutscheinbuster die nächste Kracherkiste. Bis zum Ende der WM, genauer bis zum 12. Juli 2010 12:00 Uhr, könnt ihr teilnehmen. Ab ca. 18:00 Uhr am gleichen Tag findet ihr auf Gutscheinbuster.de den Link zur Live-Videoverlosung. Ihr fragt euch wie ihr teilnehmen könnt? Ganz einfach.  Es gibt 4 Möglichkeiten:

1. Kommentar: Schreibt in die Kommentare bis kurz vor jedem Deutschland-Spiel euren einmaligen, persönlichen Tipp wie es ausgehen wird. Also z.B. “Deutschland : Australien 2:1″.

2. Twitter: Ihr twittert einen der folgenden Texte:
Dass @adaptare für die #Kracherkiste von @Gutscheinbuster Preise stiftet ist einfach genial! 🙂 Die hol ich mir -> http://bit.ly/b8RjhH

Dass @glitzerfrosch für die #Kracherkiste von @Gutscheinbuster Preise stiftet ist einfach genial! 🙂 Die hol ich mir -> http://bit.ly/b8RjhH

Dass @dieNachdenker für die #Kracherkiste von @Gutscheinbuster Preise stiftet ist einfach genial! 🙂 Die hol ich mir -> http://bit.ly/b8RjhH

3. Blog/Webseite: Schreibt einen Bericht auf eurem Blog/Webseite mit einem Link zu diesem Gewinnspiel und hinterlasst in den Kommentaren einen Hinweis/Link.

4. Real-Life: Startet irgendeine witzige, kreative oder außergewöhnliche Aktion zu Gutscheinbuster oder diesem Gewinnspiel und hinterlasst in den Kommentaren einen Hinweis/Link.

Für jede Aktion gibts Lose, je mehr Lose desto höher die Gewinnchance. 😉 Aber es darf jede Aktion nur einmal gemacht werden, heißt ihr könnt z.B. so oft twittern wie ihr wollt bekommt dafür aber nur einmal Lose. Ich drücke allen kräftig die Daumen und hoffe das sich noch viele Sponsoren finden damit die Kracherkiste Nr. 7 prall gefüllt ist. 🙂

Wieder ne eigene Domain bei nem neuen Hoster :)

Endlich wieder ne eigene Domain! Möglich geworden ist das durch ein super Angebot von Celeros. Dort gibts noch bis 30.06.2010 das Pre Summer Special. Es beinhaltet 4 (!) .de Domains, 10 GB Speicherplatz, eine Trafficflat und alles was man sonst noch brauch für nen tolles WordPressblog. 🙂
Ganz nebenbei bietet Celeros einen sehr guten E-Mail Support und schnelle Server, was das Angebot mehr als abrundet. Ach den Preis hätt ich fast vergessen, das alles gibts für 3,99 Euro im Monat! Also zuschlagen. 🙂

Kit hat ne neue Cam und freut sich :D

Heute kam meine neue Digicam ins Haus. Sonntag bestellt Dienstag schon da, das ist typisch Amazon.
Die Cam ist ne Panasonic Lumix TZ7 in schickem schwarz. Hat 10 MP, 25 mm Weitwinkel, 12x opt. Zoom und viele kleine Spielereien. 🙂 Der erste Eindruck ist sehr gut. Wenn das Wetter die Woche wieder passt geh ich auch mal raus und mach paar Probefotos. Bis dahin erst mal paar Pix von der Cam selbst ^^

Kleines Update: Wenn ihr mal hier schaut, hab schon die ersten Pix geuppt. 🙂

[nggallery id=1]